Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern und zu Marketing- & Analysezwecken. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Details ansehen

Schließen
Ausgezeichnet.org

Land und Leute


Andalusien ist katholisch geprägt. Die festlichen Prozessionen in der Karwoche, der Semana Santa, beginnen am Palmsonntag und enden am darauffolgenden Ostersonntag. Viele Bruderschaften mit jeweils mehreren hundert Teilnehmern, den sogenannten Nazarenos, bewegen sich auf einem festgelegten Weg durch die großen Städte. Musikkapellen begleiten die Umzüge. Die größten Umzüge finden in Sevilla, Granada und Malaga statt. (Tipp: gerade auch eine Prozession auf dem Land hat ihren ganz eigenen Reiz und lässt Sie Land und Leute intensiv erleben)

Auch zu Fronleichnam finden besonders farbenfrohe Prozessionen (Tipp: besonders schön in Granada) statt.

Die Maiumzüge (Cruces de Mayo) sind eine Mischung aus christlichen und weltlichen Bräuchen (Tipp: besuchen Sie die Maiumzüge in Cordoba)

Nicht nur religiöse Bräuche werden gefeiert, die Andalusier feiern gerne und lange, und die andalusischen Volksfeste (Ferias) sind legendär. Zwischen Ende März und November finden in ganz Andalusien zahlreiche Ferias statt, die oftmals mehrere Tage dauern, bei denen bis spät in die Nacht gesungen und getanzt wird. (Tipp: die Feria de Pedro Romero in Ronda Anfang September)